Sanierung, Restrukturierung & Insolvenz

Wir sind eine der führenden, auf Sanierung, Restrukturierung und Insolvenz spezialisierten Kanzleien. Mit neun Verwaltern, 20 Rechtsanwälten und rund 100 Mitarbeitern an den Standorten in Nürnberg, München, Regensburg, Amberg, Augsburg, Ingolstadt, Landshut, Weiden und Würzburg ist eine persönliche, ortsnahe, flexible und effiziente Tätigkeit gewährleistet.

Wir sanieren und verwalten in Regelverfahren, Eigenverwaltungen, Schutzschirmverfahren und mit Insolvenzplänen.

Dr. Harald Schwartz ist
FOCUS Top-Rechtsanwalt 2021 im Insolvenzrecht

Das Nachrichtenmagazin FOCUS hat 2021 erneut Deutschlands Top-Rechtsanwälte gekürt. Dr. Harald Schwartz hat die begehrte Auszeichnung im Fachbereich Insolvenzrecht erhalten, worüber wir uns sehr freuen. Deutschlandweit sind lediglich 13 Insolvenzrechtler mit diesem Titel ausgezeichnet worden.

Der Empfehlung als FOCUS-Top-Rechtsanwalt liegt eine Befragung von über 23.000 Fachanwälten durch das Rechercheinstitut FactField GmbH zugrunde.

Dr. Harald Schwartz, Gründer der Kanzlei SRI Schwartz Rechtsanwälte Insolvenzverwalter, über seine Auszeichnung: „Es freut mich zu sehen, dass unsere Arbeit so wohlwollend zur Kenntnis genommen wird. Ein Insolvenzverfahren ist für viele Beteiligten oftmals eine einschneidende Erfahrung. Neben Sachverstand und Expertise braucht es hierbei häufig auch die sogenannten Soft Skills, um für die Gläubiger ökonomisch sinnvolle Ergebnisse erzielen zu können. Die Auszeichnung als Top-Rechtsanwalt im Insolvenzrecht ist mir Ansporn, mich auch weiterhin für eine pragmatische, effiziente und kooperative Verfahrensabwicklung einzusetzen.“

Die Zahl der beantragten Regelinsolvenzen ist nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes im Juni 2022 um 7,6% gegenüber Mai 2022 gesunken. Der im Mai beobachtete Anstieg (+8,4% gegenüber April 2022) hat sich somit nicht fortgesetzt. Im April 2022 haben 1 248 Unternehmen einen Insolvenzantrag gestellt - 6,4% weniger als im April 2021.

Die britische Mertex Gruppe wird neuer Eigentümer des traditionsreichen Rohrwerk Maxhütte.

Dem Insolvenzschuldner steht regelmäßig ein Löschungsanspruch gegen die Schufa Holding AG zu, wenn diese Daten aus dem Insolvenzbekanntmachungsportal ohne gesetzliche Grundlage länger speichert und verarbeitet als in der Verordnung zu öffentlichen Bekanntmachungen in Insolvenzverfahren im Internet (InsoBekVO) vorgesehen (Bestätigung der Senatsrechtsprechung). Auch bei der Berechnung eines Score-Wertes darf die Schufa die Daten zum Insolvenzverfahren danach nicht mehr berücksichtigen.

Im Mai 2022 wurden um 8,4 % mehr Regelinsolvenzen beantragt als im April 2022. Im 1. Quartal 2022 gab es 3 483 beantragte Unternehmensinsolvenzen. Das waren 7,4 % weniger als im 1. Quartal 2021.

Sie haben Fragen?
Rufen Sie uns gerne an

Wir stehen Ihnen mit unseren Betriebswirten, Bilanzbuchhaltern, Steuerberatern, Wirtschaftsjuristen, Rechtsanwälten und Fachanwälten für

  • Insolvenzrecht,
  • Arbeitsrecht,
  • Bank- und Kapitalmarktrecht,
  • Handels- und Gesellschaftsrecht und
  • Steuerrecht

gerne zur Verfügung.